Burgenland

Das Burgenland ist mit 14'500 Hektar Rebfläche das zweitgrösste Weinbaugebiet Österreichs. Der grösste Teil der Weinberge liegt im engeren oder weiteren Umkreis des Neusiedler-Sees. Unter dem Einfluss des heissen pannonischen Klimas wachsen Weissweine aus voll- und überreifen Trauben sowie dichte, frucht- und tanninbetonte Rotweine. Durch die sorgfältige Arbeit in den Reben, die Lagerung der Weine in Barriques sowie die stetige Ertragsbegrenzung, können die Burgenländischen Winzer Rotweine von fast mediterranem Niveau erzielen. Frucht und Eleganz der Weine, verbunden mit perfekter Vinifikation sorgen auch international für viel Aufmerksamkeit.